„Helft uns bekannter zu werden
und teilt unsere Seite“

Ihr habt keine Möglichkeit uns eine Spende zukommen zu lassen? Kein Problem. Ihr könnt uns auch helfen indem ihr unsere Seite teilt und wir somit bekannter werden.

Hierfür ein dickes Dankeschön für eure Unterstützung!

Zur Spendenseite

Teilen & Helfen

Auf LinkedIn teilen
Luftaufnahme Raubtierasyl
Rotfuchs Leo
Sibirische Tiger

Rettet den Tigerwald

Deutschlands einzigem Raubtierasyl droht die Schließung!

 

Das Raubtier- und Exotenasyl in der Nähe von Ansbach ist eine Auffangstation für in Not geratene Raubkatzen, Primaten und Exoten aller Art. Tiere aus illegaler oder schlechter Haltung finden hier ein neues Zuhause. 

Nun soll das Grundstück, auf dem das Asyl mit dem Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer betrieben wird, verkauft werden. Damit verliert das Raubtierasyl seinen Standort und die Tiere ihr Zuhause. 

Die einzige Chance, den Verein am Leben zu erhalten und das Raubtierasyl weiter zu betreiben, ist, genügend Spender und Förderer zu finden, um das 6.000 qm große Grundstück zu kaufen.

Nur so ist die Zukunft der Tiere im Raubtierasyl gesichert – denn: Ausgewildert werden können die in lebenslanger Gefangenschaft gehaltenen Tiere nicht. Und was dann……?

Wir unterstützen das Raubtier- und Exotenasyl mit einer E-Mail Kampagne.

Im Rahmen dieser Kampagne wollen wir Menschen in Deutschland auf die prekäre Situation des Raubtier- und Exotenasyl aufmerksam machen, und um Spenden für die Einrichtung bitten.

So können Sie helfen